1717 Kaffee-Gottesdienst

Was würde bei einem Kaffee-Gottesdienst um 17.17 Uhr alles passieren? Von der Neugier geweckt, waren die Plätze in unserer Kaffee-Haus-Kirche bald knapp. Schon im Turm mit einer Tasse Kaffee begrüßt, erleichterte die Platzsuche.

Jonas, Fabian, Lasse und Thorge hatten in ihrer Launch vor dem Altar Platz genommen, Werner begleitete uns am ePiano, die Technik mit Nils, Tobi und Ravi war bereit – ebenso unsere Kaffeemaschinen, das Kuchenbuffet, das gar nicht zur Gänze auf die Tische passte. Sprich die Jugend-Gedönser hatten mit der Unterstützung einiger Erwachsener geliefert.

Jung und alt war gekommen und folgten den witzigen, ironischen und auch nachdenklichen Texten. Wo kommt der Kaffee eigentlich her, wer verdient was am Kaffee? Kaffee schwarz oder in allen möglichen Milchvarianten? Eine Frage des Geschmacks – über den man bekanntermaßen nicht streiten kann. Viel Kaffee wurde getrunken und es hat großen Spaß gemacht. Zwischendurch gab es auch immer wieder ins Gespräch zu kommen. Und dann nach über einer Stunde konnte unter den Tönen von Udo Jürgens „Aber bitte mit Sahne“ auch endlich das Buffet gestürmt werden.

Emotional wurde es, als wir Nadine Quetsch aus dem Presbyterium verabschieden mussten und Jonas Hörnchen sein Gelübte als neuer Presbyter unserer Kirchengemeinde ablegte. Danke, liebe Nadine, für Deinen Dienst und Dir, lieber Jonas, alles Gute und Gottes Segen für Deinen Dienst!

Unser neuer Presbyter Jonas Hörnchen

Am Ende war der Gottesdienst eine runde – vielleicht etwas zu lange – Sache. Das machte jedenfalls Lust auf mehr, wie auch im letzten Jahr unser Grill-Gottesdienst. Mal sehen, auf welche Ideen die Jugend-Gedönser nächstes Jahr kommen…

Neue Superintendentin gewählt

Zur Nachfolgerin von Pfr. Hans-Peter Bruckhoff als Superintendentin des Kirchenkreises Aachen wurde Pfarrerin Verena Jantzen gewählt. Zur Zeit ist sie noch Pfarrerin der deutschsprachigen evangelischen Gemeinden in Schottland und Nordostengland. Pfarrerin Jantzen wird zum 1. Oktober im Kirchenkreis ankommen. Herzlich willkommen!

Frühlingsfest in Schleiden

Dem Kreativkreis Schleiden sei Dank: Es gab wieder ein Frühlingsfest für die ganze Gemeinde. Unter dem Thema „Aufeinander zugehen“ war der Gemeindesaal wirklich ganz voll besetzt, sogar mit dem nun wieder freien Seitenteil. Pfarrerin Heike Hirt hielt eine eindrucksvolle Predigt zu den verschiedenen Schritten, die wir Menschen gehen können, wie sie mit zwei Paar Schuhen zeigte, die so oder so zueinander standen.

Ein Team des JSG unter Leitung von Heike Schumacher hatte viele Plakate angefertigt mit vielenFüßen, Schuhen und ähnlichen symbolischen Bildern. Auch die Liedtexte hingen an den Wänden. Begleitet von froher Musik (Werner Harzheim) also ein Gottesdienst der anderen Art, passend zum schönen Wetter und sehr einladend für die gastliche Fortsetzung.

Ja, tatsächlich spielte auch „Petrus“ perfekt mit, – denn die Vielen, die sich gerne noch bewirten ließen, saßen meist draußen, ohne Mantel, dafür aber mit Sonnenbrille, welch eine Wohltat. Bei Grillwürsten, leckeren frischen Salaten und anschließendem Kaffee mit vielen guten Kuchen verging die Zeit schnell. Übrigens durfte auch wieder gespendet werden, und wieder für den im September geplanten Bus-Ausflug der Gemeinde-Senioren (am 6. September). Dem Kreativkreis Schleiden mit seinen vielen helfenden Händen sei nochmals ein herzliches Dankeschön gesagt für dieses überaus gelungene Frühlingsfest.

Text & Bilder: Jochen Jürgens

Das neue Presbyterium ist eingeführt

Die „alten“ und die „neuen“ Presbyter*innen
Immer diese Presse…
Das Presbyterium 2024
Pfr. O. Joswig, G. Leufgen, D. Vey, S. Hayn, N. Quetsch, B. Weber, N. Peters, F. Schneider, T. Straube, M. Hörnchen, D. Kupp, M. Sommer, B. Heick-Cremer, A. Bierschenk, E. Hickertz, M. Junker, J. Uhlmann, Pfr. H.-P. Bruckhoff, Dr. R. Reddelien, Günter Krohn, Pfr’in H. Hirt, Pfr. C. Ude (auf dem Bild fehlt H. Schäfer)