Alle Beiträge von Oliver Joswig

Spendenmöglichkeit

für den künftigen Erhalt von Kirche und Altem Pfarrhaus

Der Förderverein Hellenthal der Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal möchte seinen Teil zum Wiedernutzung beitragen. Hier geht es nicht um die direkten Brand-Folgen (dafür gibt es eine gute Versicherung!), sondern vielmehr um den künftigen Erhalt von Kirche und Altem Pfarrhaus (AP). Hier kann dann der Förderverein tätig werden.

Details können sie dem „Brand-Flyer“ entnehmen, den sie HIER finden.
Oder Sie nutzen direkt die Kontoverbindung. Spendenbescheinigung kommt, wenn Sie uns auch Ihren Namen und Adresse verraten:
IBAN DE26 3706 9720 5600 8340 12 (bei der VR-Bank Nordeifel)
Spendenzweck: „Künftiger Erhalt Kirche und Gemeinderäume“

Nach dem Brand…

Update: Bis auf weiteres feiern wir die Hellenthaler Gottesdienste im Gemeindehaus!

Erstmal Dank für die guten Gedanken, die uns gestern erreicht haben. In der Nacht drohte alles abzubrennen, der Tag hat der Hoffnung wieder Raum gegeben…

Ein riesengroßes DANKE gilt allen Rettungskräften der Feuerwehr, die in der Nacht Schlimmeres – nicht nur an den kirchlichen Gebäuden, sondern an den angrenzenden Wohnhäusern – verhindert haben!!!
Ebenso der Dank an das DRK und die Polizei, die vor Ort waren und die Arbeit der Feuerwehr unterstützt haben!

Bei den drei Brandbereichen sieht es so aus:

  1. Die Kirche und der Glockenturm sind fast ohne Beschädigung gerettet worden.
  2. Das Alte Pfarrhaus, das an die Kirche angebaut ist, gleicht einer Tropfsteinhöhle bzw. einem Dampfbad. Hier ist der Dachstuhl komplett ausgebrannt und entsprechend nass sind die Räume darunter. Inzwischen ist dieser Gebäudeteil komplett entkernt, damit er auch in absehbarer Zeit wieder trocken wird.
  3. Der Anbau hinter der Kirche ist komplett ausgebrannt. Hier lagerte u.a. das Zeltmaterial im Wert von rund 30.000 €.

Gottesdienste werden seitdem im Gemeindehaus gefeiert.

Jubiläumskonfirmation

Am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019 möchten wir alle Menschen einladen, die dieses Jahr ein Konfirmationsjubiläum feiern können. Wenn Sie also 1994 (Silberne Konfirmation), 1969 (Goldene Konfirmation), 1959 (Diamantene Konfirmation) oder 1944 (Kronjuwelenkonfirmation) oder vor noch längerer Zeit konfirmiert wurden, fühlen Sie sich jetzt schon herzlich eingeladen. Jede und Jeder – egal, ob Sie Gemünd, Hellenthal, Schleiden oder irgendwo anders konfirmiert wurden – kann an diesem Jubiläumstag teilnehmen. Sicherlich gibt es viele Menschen, die diese Einladung nicht lesen können, da sie nicht mehr im und am Schleidener Tal leben. Aber SIE kennen den einen oder die andere Ihrer Mitkonfirmanden?! Erzählen Sie doch denen von der Jubiläumskonfirmation.

Der Gottesdienst am 9. Juni wird um 10.30 Uhr in Gemünd gefeiert. Zu einem Vortreffen am Samstag (8. Juni) wird noch gesondert nach Ihrer Anmeldung eingeladen. Bitte melden Sie sich ab sofort in unserem Gemeindebüro an:
Telefon: 02444-1400 oder E-Mail: gemeindebuero@eivelkirche.org 

Anmeldeformular

Der offizielle Anmeldeschluss ist zwar vorbei, wer noch mitkommen möchte, kann sich aber gern noch umgehend anmelden.

Taizé 2019
Zum 3. Mal geht es in den Sommerferien für eine Woche nach Taizé. Gemeinsam mit der Schulseelsorge vom Johannes-Sturmius-Gymnasium fahren wir in der letzten Sommerferienwoche vom 18. – 25. August 2019 nach Taizé. In Taizé kann man Abstand gewinnen vom Alltag, ganz verschiedene Jugendliche aus allen Ländern der Welt kennenlernen, über den eigenen Glauben und ein Engagement in Kirche und Gesellschaft nachdenken. Alle Teilnehmer der Jugendtreffen nehmen am gemeinsamen Leben und dem Tagesprogramm teil. Eingeladen sind Jugendliche und junge Erwachsene ab 15 Jahren. Übernachten werden wir in mitgebrachten Zelten auf dem Zeltplatz von Taizé. Die Kosten liegen bei ca. 160 €.
Hier findest Du das Anmeldeformular!

Verabschiedung Jan Wattjes

Nun steht es fest: Jan Wattjes ist Gemeindepädagoge i.R. Im Reformationsgottesdienst in Gemünd, der von Pfarrerin Salentin und Pfarrer Joswig vorbereitet und in dem zahlreiche Haupt- und Ehrenamtliche mitwirkten, wurde Jan Wattjes durch den Superintendenten Hans-Peter Bruckhoff von seinem Dienst entpflichtet und in den in den Ruhestand verabschiedet.
Viele Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter aus fast 40 Jahrzehnten Wirken in der Kirchengemeinde und im Kirchenkreis waren zum Gottesdienst und dem anschließenden Empfang gekommen, um Jan Wattjes Danke zu sagen und die besten Segenswünsche für den neuen Lebensabschnitt mit auf den Weg zu geben.

Vater-und-Sohn Wochenende 2018

Väter und Söhne op Tour…

15 Väter mit 22 Söhnen von 6 – 15 Jahren treffen sich in Urbach zum diesjährigen
Vater-und-Sohn-Wochenende.

Was für eine Zahl! – und es hat super geklappt!
2017 haben wir diese Zusammenarbeit zwischen den Ev. Kirchengemeinden Hennef und Trinitatis Schleidener Tal vereinbart. ALLE hatten großen Spaß – sowohl die Wiederholungstäter als auch die Neuen. Ein Höhepunkt war sicherlich wieder das Fußballturnier am Samstag. Sechs Mannschaften traten gegeneinander an bis schließlich der Sieger fest stand – wie bei der WM Frankreich. Nachmittags gab es noch einen Ausflug auf einen Förderturm, abends wurde gegrillt und wir hatten viel Zeit zum Reden. Am Sonntag machten wir uns mit Paulus auf Reisen und besuchten im Gottesdienst Jerusalem, Ephesus, Korinth und Rom. Sonntag Mittag ging es – mit der festen Absicht uns im nächsten Jahr wieder in Urbach zu treffen – nach Hause.