Kulturkirche sucht gut erhaltenes Klavier


Immer wieder kommt die Anfrage von Künstlern und Künsterlinnen nach einem Klavier  in der Kulturkirche zur Unterstützung z.B. bei Gesangsdarbietungen.  Ein E-Piano reicht dann für sie oft nicht aus.
Deshalb wenden wir uns heute an Sie.
Haben Sie noch noch ein gut erhaltenes Klavier, dass zuhause nicht mehr gebraucht wird  und können es uns z.B. als Dauerleihgabe zur Verfügung stellen ?
Jan Wattjes Email : kulturkirche-eifel@ekir.de oder Telefon: 02472/804931

Am Samstag, dem 25. Mai um 16.00 Uhr findet in der Evangelischen Kulturkirche Gemünd das nunmehr zwölfte Konzert der Reihe „Kleine Orgelmusik“ statt. Der Organist Werner Harzheim spielt Orgelwerke der französischen Romantik von Guilmant, Boёllmann und Franck zur österlichen Freudenzeit.

Diese kurzen Orgelkonzerte, umrahmt von meditativen Texten, sollen die Möglichkeit geben, zur Ruhe zu kommen und sich einmal eine halbe Stunde von der Mühe und dem Stress des Alltages zu lösen.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Kirchenmusik an der eigenen Kirchengemeinde wird gebeten.

Die 13. Kleine Orgelmusik ist für Samstag, den 6. Juli geplant.

Spendenmöglichkeit

für den künftigen Erhalt von Kirche und Altem Pfarrhaus

Der Förderverein Hellenthal der Ev. Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal möchte seinen Teil zum Wiedernutzung beitragen. Hier geht es nicht um die direkten Brand-Folgen (dafür gibt es eine gute Versicherung!), sondern vielmehr um den künftigen Erhalt von Kirche und Altem Pfarrhaus (AP). Hier kann dann der Förderverein tätig werden.

Details können sie dem „Brand-Flyer“ entnehmen, den sie HIER finden.
Oder Sie nutzen direkt die Kontoverbindung. Spendenbescheinigung kommt, wenn Sie uns auch Ihren Namen und Adresse verraten:
IBAN DE26 3706 9720 5600 8340 12 (bei der VR-Bank Nordeifel)
Spendenzweck: „Künftiger Erhalt Kirche und Gemeinderäume“

Jubiläumskonfirmation

Am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019 möchten wir alle Menschen einladen, die dieses Jahr ein Konfirmationsjubiläum feiern können. Wenn Sie also 1994 (Silberne Konfirmation), 1969 (Goldene Konfirmation), 1959 (Diamantene Konfirmation) oder 1944 (Kronjuwelenkonfirmation) oder vor noch längerer Zeit konfirmiert wurden, fühlen Sie sich jetzt schon herzlich eingeladen. Jede und Jeder – egal, ob Sie Gemünd, Hellenthal, Schleiden oder irgendwo anders konfirmiert wurden – kann an diesem Jubiläumstag teilnehmen. Sicherlich gibt es viele Menschen, die diese Einladung nicht lesen können, da sie nicht mehr im und am Schleidener Tal leben. Aber SIE kennen den einen oder die andere Ihrer Mitkonfirmanden?! Erzählen Sie doch denen von der Jubiläumskonfirmation.

Der Gottesdienst am 9. Juni wird um 10.30 Uhr in Gemünd gefeiert. Zu einem Vortreffen am Samstag (8. Juni) wird noch gesondert nach Ihrer Anmeldung eingeladen. Bitte melden Sie sich ab sofort in unserem Gemeindebüro an:
Telefon: 02444-1400 oder E-Mail: gemeindebuero@eivelkirche.org 

Anmeldeformular

Der offizielle Anmeldeschluss ist zwar vorbei, wer noch mitkommen möchte, kann sich aber gern noch umgehend anmelden.

Taizé 2019
Zum 3. Mal geht es in den Sommerferien für eine Woche nach Taizé. Gemeinsam mit der Schulseelsorge vom Johannes-Sturmius-Gymnasium fahren wir in der letzten Sommerferienwoche vom 18. – 25. August 2019 nach Taizé. In Taizé kann man Abstand gewinnen vom Alltag, ganz verschiedene Jugendliche aus allen Ländern der Welt kennenlernen, über den eigenen Glauben und ein Engagement in Kirche und Gesellschaft nachdenken. Alle Teilnehmer der Jugendtreffen nehmen am gemeinsamen Leben und dem Tagesprogramm teil. Eingeladen sind Jugendliche und junge Erwachsene ab 15 Jahren. Übernachten werden wir in mitgebrachten Zelten auf dem Zeltplatz von Taizé. Die Kosten liegen bei ca. 160 €.
Hier findest Du das Anmeldeformular!

Nach dem Brand…

Update: Bis auf weiteres feiern wir die Hellenthaler Gottesdienste im Gemeindehaus!

Erstmal Dank für die guten Gedanken, die uns gestern erreicht haben. In der Nacht drohte alles abzubrennen, der Tag hat der Hoffnung wieder Raum gegeben…

Ein riesengroßes DANKE gilt allen Rettungskräften der Feuerwehr, die in der Nacht Schlimmeres – nicht nur an den kirchlichen Gebäuden, sondern an den angrenzenden Wohnhäusern – verhindert haben!!!
Ebenso der Dank an das DRK und die Polizei, die vor Ort waren und die Arbeit der Feuerwehr unterstützt haben!

Bei den drei Brandbereichen sieht es so aus:

  1. Die Kirche und der Glockenturm sind fast ohne Beschädigung gerettet worden.
  2. Das Alte Pfarrhaus, das an die Kirche angebaut ist, gleicht einer Tropfsteinhöhle bzw. einem Dampfbad. Hier ist der Dachstuhl komplett ausgebrannt und entsprechend nass sind die Räume darunter. Inzwischen ist dieser Gebäudeteil komplett entkernt, damit er auch in absehbarer Zeit wieder trocken wird.
  3. Der Anbau hinter der Kirche ist komplett ausgebrannt. Hier lagerte u.a. das Zeltmaterial im Wert von rund 30.000 €.

Gottesdienste werden seitdem im Gemeindehaus gefeiert.