Archiv für den Monat: November 2018

Rückblick auf das Reformationskonzert

In diesem Jahr hat Werner Harzheim zum 20. Reformationskonzert eingeladen, dieses Mal unter dem Titel „Abendsegen“. Das Programm umspannte Musik aus über drei Jahrhunderten und mischte alle möglichen Gattungen miteinander. So erklang Antonio Vivaldis Concerto c-Moll, op. 44/19 ebenso wie The Londonderry Air und der „Abendsegen“ aus Engelbert Humperdinks Oper „Hänsel und Gretel“.
Die Protagonisten unter der Gesamtleitung von Werner Harzheim setzten sich vorwiegend aus Gemeindemitgliedern zusammen; das Bläserensemble ist ein Zusammenschluß aus den Ev. Kirchengemeinden Zülpich und Schleidener Tal. Dessen Leiter Lothar Ladentin spielte dieses Mal auch selber mit. Alle Sängerinnen und InstrumentalistInnen waren mit Herzblut dabei und machten ihre Sache ausnehmend gut. Besonders hervorzuheben ist allerdings Sonja Sommer, die die Sopran- und Altblockflöte herausragend sicher und virtuos spielte.
Das mit viel Liebe und Zeit vorbereitete Konzert traf die Stimmung des späten Nachmittags und begeisterte die zahlreich erschienen Zuhörer und wurde mit ausgiebigem Beifall belohnt.

Text & Bilder: Bubelach

Verabschiedung Jan Wattjes

Nun steht es fest: Jan Wattjes ist Gemeindepädagoge i.R. Im Reformationsgottesdienst in Gemünd, der von Pfarrerin Salentin und Pfarrer Joswig vorbereitet und in dem zahlreiche Haupt- und Ehrenamtliche mitwirkten, wurde Jan Wattjes durch den Superintendenten Hans-Peter Bruckhoff von seinem Dienst entpflichtet und in den in den Ruhestand verabschiedet.
Viele Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter aus fast 40 Jahrzehnten Wirken in der Kirchengemeinde und im Kirchenkreis waren zum Gottesdienst und dem anschließenden Empfang gekommen, um Jan Wattjes Danke zu sagen und die besten Segenswünsche für den neuen Lebensabschnitt mit auf den Weg zu geben.